Was sollten Anfänger wissen !!!

  • Wenn man sich mit einem Stand Up Paddelboard auf das Wasser begibt, sollte man, egal ob auf dem Fluß, See oder Meer, die Grundpaddeltechniken beherrschen  oder sollten bekannt sein, damit diese erlernt werden können.
  • Das Erlernen der Grundpaddeltechniken ist entscheident dafür, das man das Board sicher und mit Spaß steuern kann.

 

  • Es ist sehr zu empfehlen nicht als erstes dort zu Paddeln wo Strömung vorherrscht.
  • Macht Eure ersten Paddelversuche auf flachen/ruhigen Gewässer, an einem übersichtlichen See oder unter Anleitung eines Fachkundigen Paddlers.
  • So werdet ihr ohne großer Probleme Das Stand Up Paddling sehr schnell und mit viel Spaß erlernen.

 

  • Es braucht nicht viel Zeit sich diese Techniken anzueignen. Je nach Befähigung und Vorkenntnisse im Paddel-Wassersport dauert dieses 30-60 Minuten mit Einweisung.

 

  • Beim ersten mal sollte man sich auch das Board erklären lassen, wie man die Pumpe am Ventil anschließt, ausreichend PSI auf das Board pumpt (ist bei jedem Board unterschiedlich) und die Finne unter dem Board montiert.

 

  • Das aufpumpen des Boardes dauert je nach körperlicher Fähigkeit, bei sportlichen Menschen ca. 10-12 Minuten.  Das montieren der Finne max. 1 Minute 

 

  • Somit ist das Board im Schnitt innerhalb von 15 Minuten einsatzbereit.

 

  • Eine Grundeinweisung in die verschiedenen Paddelboards sowie den verschiedenen Paddeltechniken bekommen Sie jeder Zeit bei uns.

 

Kinder beim Stand UP Paddling

Worauf man beim Paddeln auf dem Wasser achten sollte !

Ob Abfänger oder geübter Paddler sollte man grundsätzlich beim Paddeln auf dem Wasser einige Hinweise beachten die der allgmeinen Sichherheit dienen :

 

1. Nie während oder nach einem Unwetter auf einem See oder Fluss fahren. Dies gilt gerade für Flüsse die nach einem Unwetter mit starkem Regen vermehrt Wasser mit sich führen.

Dadurch hat der Fluss eine stärkere Stömung und führt das ein oder andere Treibgut mit sich. Es können auch Anliegestellen und Stege überflutet sein, an denen man dann nicht mehr anlegen kann.

 

2. Beim Paddeln in fließenden Gewässern (Flüsse, Meer), sollte die Route oder das Gewässer vorher bekannt sein, oder man sollte sich vorher ausgiebig darüber informieren.

- wo sind Wehre oder Staustufen im Fluss

- wo sind Anliegestationen und Stege an denen man das Gewässer problemlos verlassen      kann

- wie stark ist die Strömung des Gewässers und kann ich mit meinen Paddelkenntnissen diese bewältigen

- Man sollte andere Personen darüber informieren wo  und in welchem Zeitfenster man Paddeln möchte

- Leash-Leine nutzen, falls man in das Wasser fällt, verliert man nicht den Kontakt zum Board (dabei ist eine Spiral-Leash-Leine zu empfehlen die nicht im Wasser schleift, für Seen und im Meer)

Bei Fahrten im Fluss ist die Leash-Leine verboten !!!!! Ertrinkungsgefahr, falls die Leine hängen bleibt !!!!!!

 

3. Warnschilder am Uferrand beachten, die auf Gefahren oder Naturschutzgebiete hinweisen. Man sollte auf jedenfall diese Hinweise beachten um sich oder andere nicht in Gefahr zu bringen. An diesen Stellen gibt es oft die Möglichkeit das Board aus dem Wasser zu nehmen und um die Gafahrenzone herum zu tragen und anschliessend wieder zu Wasser zu lassen.

 

4. Man sollte sich vorher über eine Gewässer informieren ob auf diesem Gewässer Schiffsverkehr/Bootsverkehr statt findet. So kann man ausschliessen das man nicht in Schiffahrtswege einfährt und andere behindert oder sich selber in Gefahr bringt.

 

5. Immer ausreichend Abstand zu Hindernissen im Wasser und Uferrand halten, zu anderen Schwimmern, Wasserfahrzeugen im Wasser und  Bäumen am Uferrand  die ins Wasser wachsen. Unter der Wasseroberfläche könnte spitze Äste sein, die das Board beschädigen oder mann kann mir der Finne daran hängen bleiben.

 

Sollte das Wasser so flach sein das Finne und Board auf den Grund aufsetzen, sollte man absteigen und das Board am mittleren Tragegriff ins tiefere Wasser tragen. Ansonsten kann die Finne oder das Board Schaden nehmen und eine Weiterfahrt währe nicht möglich.

Das Board lässt sich nur steuern, wenn die Finne nicht beschädigt ist

 

6. Auf keinen Fall an Staumauern oder Wehren heranfahren, da in diesen Berreichen eine Strudel - und Sog.- Gefahr besteht. Sehr gefährlich.

 

7. Im Meer die Gezeiten Strömung beachten. Auch Wind vom Land zum Meer hinaus kann Gefährlich sein. 

 

 

 

 

Maße für die Stand Up Paddelboards :

inch Breite

cm

Breite

inch Länge cm Länge
26 66 9.2 279
27 69 9.4 284
28 76 9.6 290
29 74 10.0 300
30 76 10.5 320
31 78 10.6 323
32 81 10.8 325
34 86 11.0 330
    11.5 350
    12.0 365
    12.6 381
    14.0 426

Hier finden Sie uns :

SUP-Marine

Sup-Center -Verleih und Verkauf

Bernd Meyer
Lessingstr. 12
37287 Wehretal 

Kontakt :

Rufen Sie einfach an :

 

Bernd Meyer in Wehretal :

Handy : 0151 / 419 575 08

oder auch Whatsapp

 

Daniela Hansen in Bebra :

Handy : 0151 / 44534614

Festnetz : 06622/9328777

 

supmarine.werratal@gmail.com

Oder nutze unser

Kontaktformular in der oberen blauen Leiste !

Als Online-Händler sind wir verpflichtet unsere Kunden auf die neue EU-ODR-Verordnung gem. Artikel 14 Absatz 1 der ODR-VO "Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten" hinzuweisen.

 

Unten findet Ihr einen Link um Euch darüber zu informieren !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SUP-Marine